Todesmutig: Kennedy im Fass die Niagara Falls runter

Ja, die Niagara Falls sind beeindruckend. Es gibt zwei grosse Wasserfaelle, einen auf der amerikanischen Seite, und einen auf der kanadischen Seite. Sie sind breit, das macht sie so imposant. Ihr Anblick wird nach einiger Zeit dann aber naturgemaess langweilig, viel interessanter ist der ganze Zirkus drum herum. Die Falls sind eine grosse Touristenfalle mit Hotels, Restaurants, Malls, Spielhallen und Geisterbahnen. Ich glaube die meisten Besucher hier lieben das. Die Amerikaner arbeiten gerne viel und haben in der Regel nur zwei Wochen Urlaub im Jahr. Mindestens eine davon verbringen sie dann bei den Niagara Falls und verpulvern einen Haufen Dollars fuer das Disneyland-Naturspektakel. Fettleibig schieben sie sich von einer Attraktion zur anderen, die Hispanics draenglen sich derweil undgeduldig in den Warteschlangen nach vorne, ein Meer von Kinder plaerrt in den blauen Himmel, Hotdogs triefen muede ueber die Bruestungen.

Unser Gastherr im Hostel ist ein freundlicher, baeriger Kanadier mit einer Menge Sonne in den Adern. Er nimmt uns bei der Ankunft beiseite und stellt uns kurzerhand das Programm fuer den Tag zusammen. Er talkt Business: „Nehmt die Faehre ‚The Maid of the Mist‘ und fahrt an die Falls. Der Regen unter den Falls ist Gold fuer eure Seele. Das muesst ihr machen!“ Gesagt getan. Wir steigen an Bord der „Maid of the Mist IIV“  um uns ein paar Spritzer Falls-Wasser einzuholen, standen dafuer eine gute Stunde in der Schlange. Maid of the Mist for my soul: my ass.

Anschliessend gehen wir noch ein wenig am Rande des Highways spazieren um dann oede in irgendwelchen Souveniershops und Spielhallen zu verenden, grosse Hamburgermassen im Bauch helfen uns dabei.

Das Ding mit dem Fass hat Anfang des 20. Jahrhunderts tatsaechlich irgendein amerikanischer Lehrer durchgezogen und ueberlebt. In den 60ern ist mal ein kleiner Junge reingefallen („Ouuups, sorry sweety, I didn’t mean to push you…Where the hell is he now?“) und hat auch ueberlebt. Ein Tag laenger in Niagara, und ich haette mich freiwillig reingestuerzt.

niagara falls

Share/Bookmark

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.