survival +

Lieber nicht am Bildschirm lesen? Das Stück als PDF öffnen, speichern, drucken

 

survival +

 

Für Catherine
Mit Dank an Susie, Sabine S., Kathrin P. und Timon

 

Personen

JUNIOR CONSULTANT
SENIOR CONSULTANT
INHABER DER AGENTUR
DIE REINIGUNGSKRAFT
KIND
DER PFAND SAMMELNDE MENSCH
ASSISTENTIN DER GESCHÄFSTFÜHRUNG

 

In der Agentur um 0:40


SENIOR CONSULTANT Ich sags dir einfach direkt ins Gesicht: Das kann man besser machen. Dir fehlt da schon noch das Quäntchen Geschmeidigkeit, um die ganze Sache aufzupeppeln. Du, ich sags dir ganz ehrlich und tatsächlich gerade heraus: Ich schreibe einfach besser als du. Ist ja auch okay, du kannst dafür ja vielleicht andere Sachen besser?

JUNIOR CONSULTANT Meinst du also, das ist jetzt noch nicht so rund?

SENIOR CONSULTANT Ich meins nur gut.

JUNIOR CONSULTANT Und was soll ich jetzt machen?

SENIOR CONSULTANT Okay, ich sags dir (noch mal) im Guten: Da musst du noch mal drüber bügeln. Das ist ja schon noch ein bisserl kurvig. Als wärst du Linkshänder oder irgend so ein Aff’. Mach dich doch mal ganz frei! Lass die Ideen einfach mal raus, auch wenn sie scheiße sind: Brain kannibalisieren, Kannibalen pushen, Stakeholder verbraten, Nachhaltigkeit ausscheiden, Zukunft pullen, Totgeburten produzieren, Gestaltung gemeinsam gestalten, Innovationsfieber integriert transpirieren. Wandelwahn crossmedial orchestrieren, Plakativität auch mal vertikal galvanisieren.

JUNIOR CONSULTANT Du, ich sehs jetzt auch, aber ich hab halt gedacht, ich mach das erst später. Und in meinem neuen Entwurf auf meinem Rechner habe ich das ja schon noch mal überbügelt. ((… nur noch einmal etwas e r h a s c h e n. Wie als Kind …))

SENIOR CONSULTANT Verschlimmbessert. Haha. Hach ja … – Wie war noch der Working Title der Kampagne?

JUNIOR CONSULTANT „Medien- und Viehbrücken“

SENIOR CONSULTANT Super. Schön P L A K A T I V. War doch meine Idee glaub ich? Skizzier mir doch den Aufwandshorizont bis morgen früh und mal mal die Roadmap auf. Weißt du, ich glaaauuuuuube jaaaaa, Genius ist multiform.

JUNIOR CONSULTANT Ach so, ja? Okay. ((immer wenn jemand gerade mal wieder erfolgreich ist dann muss ich schauen in welchem alter genau dann der jemand erfolgreich geworden ist also ab wann genau ich finde halt mir läuft die zeit durch die finger ich bin schon so alt und habe irgendwie noch gar nichts geleistet und wenn man dann überholt wird von jemandem dann ist man doch im grunde genommen weiterhin aber um so mehr völlig überflüssig und ich hab schon graue haare entdeckt und falten))

SENIOR CONSULTANT Genie ist halt nicht reproduzierbar. Inspiration hingegen ansteckend, weil Vielgestalt.

JUNIOR CONSULTANT ((ich bin aber so uninspiriert obwohl ich mich theoretisch schon für kreativ halte ich hab das gefühl dass ich ertrinke ich bin so nutzlos und mir ist total schnell voll langweilig und ich muss die ganze zeit onanieren))

SENIOR CONSULTANT Die Key-Frage ist doch: Wer ist eigentlich das „Visious Genius“ in diesem Unternehmen? Der Alte sagt ja auch nur, naja, Mitarbeiter kommen und gehen. Jeder ist ersetzbar. Seh’ ich ja auch so. Aber schwimm erst mal morgens ein paar Runden vor der Arbeit. Ess Salat und geh an die frische Luft. Zieh morgens die paar Laps im Pool, danach bin du sowas von ZEN. Und jeder kleine noch so beschissene Muskel, der echt nichts von dir wissen wollte, zieht garantiert sinister mit dir eine Bahn nach der anderen. Das garantiere ich dir. Wenn du gut bist. WENN. DU. GUT. BIST.

JUNIOR CONSULTANT Also ehrlich gesagt: Als ich heute Morgen aufgestanden bin, habe ich mir das irgendwie anders vorgestellt. Aber, ich hab das dann verdrängt und mir gesagt: „This is going to be a good day. Period.” Dann bin ich raus, „just went for a run in the sun – 4.6 miles, 1h.“ Danach dann: „Deutsche Bahn. My ass!“ Heute Abend wollte ich dann kurz ins Fitness, danach noch ’ne Banane und ’n Beck’s Gold und dann ab ins Bett. Am Sonntag dann: Omakartoffel in Sahne ertränkt und mal direkt auf die Goldhüftchen gepackt. Haha, „Welcome to the world, and sorry about the mess.”

SENIOR CONSULTANT Haha, oder frei nach Slavo: „It’s like buying stuff at Starbucks“. Ja, genau deshalb sollte man auch vehement gegen Staaten, Nationen, Grenzen sein. Unser Wohlstands-Level ist ohne Ausbeutung und Unterdrückung ja gar nicht möglich. Da heißt es: Ständig delivern, wenn du dich jemals irgendwie mal im Middle-Management etablieren willst. Aber du fragst ja nach einer konkreten Idee, wie die Welt besser wird: Was man braucht, ist – so nenne ich das immer, ja? – der „Helikopterblick“. Erstmal Überblick verschaffen, Strukturen erkennen, dann kannst du immer noch entscheiden, ob Napalm oder irgendwie konstruktiv, weißte? Oder? Im Grunde genommen ist da einfach PLAKATIVITÄT gefragt. Das kommt an. Also im Sinne von DAS KOMMT AN. Lass uns die fetten Säue enteignen und aus Ihren Penthäusern schleifen und durch die Straße peitschen. MAYBE? BE!

JUNIOR CONSULTANT Hm. Also, ich finde es schon unendlich schön, nicht perfekt zu sein.

SENIOR CONSULTANT Jaja, Captain my Captain und so. My ass. Du bist so ein Dummscheißer.

JUNIOR CONSULTANT LOLROFL.

SENIOR CONSULTANT Frage mich auch gerade mal wieder, wie es sich wohl angefühlt hat, durchzuschlafen … Mir hat man ja das MacBook aus meiner Wohnung geklaut. EG halt.

JUNIOR CONSULTANT Oh Manno! Autsch! Mitten ins Herz!

SENIOR CONSULTANT Ja. Das war schon echt bitter, ey.

JUNIOR CONSULTANT Du bist aber tapfer.

SENIOR CONSULTANT Küss’ mich, du geile Sau.

Senior Consultant und Junior Consultant umarmen sich erst wie zwei innig enge Freunde und züngeln dann miteinander wie im Porno.

 

Kann ich hier schon mal sauber machen? 


Auftritt
INHABER DER AGENTUR.

INHABER DER AGENTUR Na Sie! Haha! Ja! Das ist gut! Hier wird noch gearbeitet! Das ist schön. Habters heute gelesen in der BILD? DEUTSCHLAND DU BIST DEPRESSIV: JEDER DRITTE ARBEITNEHMER SCHON MAL MIT BURNOUT GEOUTET

SENIOR CONSULTANT Pfff, jahahaha, klar, das ist ja echt immer so, ne, dass …

INHABER DER AGENTUR: Weicheier, Parasiten, Stümper, Warmduscher, Lügenbolde, Faulenzer, Simulanten, Schmarotzer, Ungeziefer, Ratten, Loser, Würmer, Dummerjane, Pappnasen, Schandflecken, Knalltüten, Saftbeutel, dröge, fette Clowns, verweichlichtes, unbrauchbares, Mensch-Material, dummes, blöd-blökendes Vieh, galliges, degeneriertes, armes, verlorenes Deutschland. Ein Beispiel am Japaner in den Achtzigern soll er sich nehmen, der deutsche Arbeitnehmer. Im zweiten Weltkrieg noch kapituliert und dann, nur vierzig Jahre später: d e n
A m e r i k a n e r i n d i e K n i e gezwungen. Mit Disziplin. Mit Innovation. Mit Ausdauer. WIR. DIENEN. JAPAN. Da war niemand krank, Leute. Da hatte niemand einen scheiß Burnout, Leute. Wacht mal auf, Leute! Denkt doch mal mit, Leute! Das sind nicht mehr die schönen Bundesrepublik-mein-Zaun-dein-Zaun-Jahre-Einigkeit-und-Recht-und-Freiheit-für-das-deutsche-Vaterland, gottverdammtnochmal.

SENIOR CONSULTANT Ebend, wollt’s grad sagen.

INHABER DER AGENTUR Was. Genau. Wollten. Sie. Gerade. Sagen.

SENIOR CONSULTANT ((ich hasse dich so sehr dass ich dich demütigen und dann töten will quälen und dann abschlachten foltern und dann zersägen)) Dass äh … die, die, die Ärzte ja ebend an dem, äh, alledem Schuld tragen … also schon mittragen. So gesagt.

INHABER DER AGENTUR Aha. Und das haben Sie sich hier und jetzt, mit uns an diesem schönen Ort, inmitten unserer schönen Bundesrepublik, eingehegt im braven Europa, ganz alleine ausgedacht, ja?

SENIOR CONSULTANT Ja nee, ich …

INHABER DER AGENTUR Ja. Nee. Ich. Halten Sie mal die Klappe, bitte-schön-danke. Ich meine: Entweder Sie können sich einigermaßen ausdrücken in unserer schönen Sprache, oder Sie sind besser einfach ruhig. Was meinen Sie?

SENIOR CONSULTANT ((längs aufspießen rotieren würzen aufessen)) Ich bin besser einfach ruhig.

INHABER DER AGENTUR Schön. Und wer sind Sie?

JUNIOR CONSULTANT Ja, also ich bin der Junior Consultant hier im Haus.

INHABER DER AGENTUR Fünfstärkenfünfschwächen. Jetzt:

JUNIOR CONSULTANT Meine fünf Stärken: Erstens: Ich kann mich glaub ich ganz gut ausdrücken.

SENIOR CONSULTANT ((v e r d a m m t e s k l e i n e s
s c h m i e r i g e s m i s t s t ü c k))

JUNIOR CONSULTANT Zweitens: Die Kunden finden mich glaub ich ganz freundlich so.

SENIOR CONSULTANT ((v e r d a m m t e s k l e i n e s
b e s c h i s s e n e s s c h m i e r i g e s
m i s t s t ü c k))

JUNIOR CONSULTANT Drittens: Ich kann ganz gut aussehen, wenn ich will, denke ich manchmal.

SENIOR CONSULTANT ((v e r d a m m t e s k l e i n e s
b e s c h i s s e n e s s c h l e i m i g e s
v e r k o t z t e s m i s t s t ü c k))

JUNIOR CONSULTANT Viertens: Ich arbeite gewissenhaft-beflissentlich-fleißich und lächele pünktlich immer zur rechten Zeit am rechten Ort.

SENIOR CONSULTANT ((v e r d a m m t e s k l e i n e s
b e s c h i s s e n e s s c h l e i m i g e s
v e r k o t z t e s v e r w i c h s t e s…))

INHABER DER AGENTUR Jetzt die Schwächen.

SENIOR CONSULTANT ((gooohooooott dankeeeeeeeee))

JUNIOR CONSULTANT (immer wieder ein um’s andere mal gedemütigt worden bin ich und ich bin schon so kaputt dass andauernde angst mein leben ganz normal begleitet nein regiert ich hab überall eiternde aknepusteln und und kriege keine luft wenn vorgesetzte und kolleginnen und kollegen mit mir sprechen und ich hab noch nie eine richtige beziehung gehabt und habe die hoffnung verloren dass mich außer meiner mama jemals jemand wieder lieben wird und ich hätte mein dorf nie verlassen dürfen und alle hier wissen das und ich bin dadurch so ein leichtes opfer für spott und ich komme zu allem überfluss auch noch aus süddeutschland und kann kein richtiges hochdeutsch und werde als schwabe verhönt und gehasst und ich habe zu allem überfluss auch noch wohlhabende eltern und mit deren hilfe gentrifiziere und verdränge ich arme leute und ausländer da wo alle wohnen wollen und die meisten leute ignorieren mich weil ich so ein niemand bin und es so leicht ist mich zu ignorieren da ich nichts bin und da ich mich hasse und da ich einfach nicht mehr kann und nicht mehr will)
Hab ich glaub ich keine.

Auftritt DIE REINIGUNGSKRAFT mit KIND.

DIE REINIGUNGSKRAFT  Abend zusammen. Kann ich hier schon mal sauber machen?

INHABER DER AGENTUR Ja, aber selbstverständlich! Einen schönen guten Abend, schöne-gute Frau! So, kommen Sie, wir gehen hier gerade einmal alle ein bisserl auf die Seite, dann haben Sie mehr Platz, ja? Na! Kleiner Mann! Wie geht’s uns heute Morgen?

KIND Ausgezeichnet, danke.

SENIOR CONSULTANTKann ich Ihnen helfen? Hier, mein Papierkorb.

DIE REINIGUNGSKRAFT  Danke.

JUNIOR CONSULTANT Hier, mein Kaugummi.

DIE REINIGUNGSKRAFT Äh, danke.

INHABER DER AGENTUR Jaaaaaaaa! Voll gut irgendwie, einfach mit so normalen Leuten in Kontakt zu sein und sich mit so einfachen Leuten ganz normal zu unterhalten! Oder? BOOOAAAAAAH. Voll die Erlösung, total die Befreiung!

SENIOR CONSULTANT Haha. Ebend, wollt’s grad sagen. Flache Hierarchien: Die gelten nicht nur nach oben, sondern auch nach ganz unten.

JUNIOR CONSULTANT Meine Tastatur kann ich auch echt selber reinigen, das brauchen Sie jetzt echt nicht zu machen, aber hey ? dankeschön trotzdem.

INHABER DER AGENTUR Hey Leute, das ist so schön! Hier ist jetzt gerade echt mal total sowas von die Sonne aufgegangen! Dass alle so gut miteinander können, wenn wir nur wollen, Menschenskinder! UND LEUTE! Schaut sie euch doch mal an: Wahnsinnsschuhe, Wahnsinnsbeine: Diese Putzfrau zeigt, dass Muttersein fantastisch aussieht und Kinder das beste Accessoire sein können. Respekt und Freude! Das empfinden wir, wenn wir merken, wie gut hier jemand Familie, Arbeit, Freizeit und Berufung schmunzelnd unter einen Hut bekommt!

Der Inhaber der Agentur schnappt sich die Reinigungskraft, sie tanzen. Erst Walzer dann immer wilder. Sie fallen. Er legt sich auf sie, konsumiert sie. Die anderen wissen nicht, was sie derweil mit sich anfangen sollen.

 

Hirntod und Organentnahme: Neue Erkenntnisse über das Ende des menschlichen Lebens?


Auftritt PFANDFLASCHEN SAMMELNDER MENSCH. Er sucht überall nach leeren Pfandflaschen.

KIND Mama, schau mal, was macht denn der Pfand sammelnde Mensch da?

DIE REINIGUNGSKRAFT Es ist dein Vater, er sammelt Pfand.

KIND Echt? Wieso denn bloß?

DIE REINIGUNGSKRAFT Weil uns sonst das Geld nicht reicht.

KIND Wirklich? Wieso denn bloß?

DIE REINIGUNGSKRAFT Weil ich nicht genug verdiene, weil der Vater auf der Werft nicht mehr arbeiten darf, und weil uns die Stütze allein nicht reicht.

KIND Echt? Wieso denn bloß?

DIE REINIGUNGSKRAFT Weil ich keinen Mindestlohn bekomme und deshalb problemlos ausgebeutet werden kann, weil deinem Vater vom Reeder gekündigt wurde, und weil er vom Arbeitslosengeld I irgendwann ins Hartz IV abgeglitten ist.

KIND Wirklich? Wieso denn bloß?

DIE REINIGUNGSKRAFT Weil wir es nicht schaffen, uns anständig selbst zu vermarkten. Weil wir es nicht verstehen, uns selbst als Unternehmer unseres Selbst zu verstehen. Weil wir inzwischen ständig von neuen technologischen Entwicklung überrundet werden. Weil wir einfach ignoriert werden. Weil wir nicht mehr gebraucht werden.

KIND Echt? Wieso denn bloß?

DIE REINIGUNGSKRAFT Weil’s der liebe Herr im Himmel so will.

KIND Ach so. Gib mal ’ne Zigarette.

DER PFAND SAMMELNDE MENSCH Heute in der U-Bahn las ich eine Anzeige über dem Fenster: „Hirntod und Organentnahme: Neue Erkenntnisse über das Ende des menschlichen Lebens?“

Bühnenarbeiter tragen von rechts nach links ein Transparent vor dem Pfand sammelnden Menschen vorbei. Auf dem Transparent steht: „Dieser Pfandsammler wird präsentiert mit der freundlichen Unterstützung von www.pfand-geben.de und www.pfand-gehört-daneben.de.“

DER PFAND SAMMELNDE MENSCH Nehmen Sie jetzt an Versuchen teil! Schnell verdientes Geld! Zwinkender Smiley! Rufen Sie uns an: 01805 und so weiter und so fort. War dann bei meinen Eltern und es gab wieder mal Streit. Bin ja schizophren. War ja lange in der Klinik. Bin ja jetzt trocken seit zehn Jahren. Eigentlich ja frühverrentet. Eigentlich ja früh verendet.

Inhaber der Agentur, Senior Consultant und Junior Consultant tragen ein Transparent von links nach rechts, das viel professioneller designt ist, als das der Bühnenarbeiter. Auf dem Transparent steht: „Dieser redliche bottle collector is powered by www.pfand-geben.de, www.pfand-gehört-daneben.de und Marlborough: MAYBE->BE

KIND Mama. Gib jetzt mal ’ne Zigarette.

DER PFAND SAMMELNDE MENSCH Ich sehe mich ja inzwischen eher als Tier. Obwohl meine Devise ja nicht lautet: „Survival“, sondern: „Survival plus.“ Interessiert aber ja erst mal keinen. Gestern habe ich ja nur mal schnell den Einkaufswagen unten im Hof zwischen-geparkt, da war ja die gesamte Flaschensammlung einer Nacht drinne. Komm ich wieder runter, ist der Wagen weg. Survival minus.

JUNIOR CONSULTANT Hey, Leute. Mensch. Süß. Das ist so traurig. Schnallt sich die Gitarre um und singt (falsetto):

das ist meine ausgrabung und heute ist kumran
alles was passiert, passiert von jetzt an
das hier ist schüttender regen
es ist lähmend
ich lasse es 200 mal wieder und wieder fallen
es ist schwer es zu finden, wenn du es weißt
wenn du pleite bist
Und tierisch betrunken

auf dem rücken hast du säcke mit lasten als deine ladung
du bist zurück und die säcke und lasten sind deine ladung
du bist zurück mit deinen säcken und entlädst die lasten

wir drehten uns um die sonne, die ich erneuern muss
die quelle im vorderhof ist versiegt
all’ meine liebe ist gegangen
in den gefrorenen boden
mir sitzt eine schwarze krähe gegenüber
ihre drahtigen beine sind überkreuzt
sie lässt meine schlüssel baumeln und täuscht ein werfen an
was könnte es sein, das mich zu diesem verlust gebracht hat?

auf dem rücken hast du säcke mit lasten als deine ladung
du bist zurück und die säcke und lasten sind deine ladung
du bist zurück mit deinen säcken und entlädst die lasten
das hier ist nicht über einen neuen mann oder eine schlagartige erkenntnis
es ist über das entriegeln und das wegfliegen
deine liebe wird
sicher bei mir sein

Voll schön, oder? Mir ging die Geschichte, die dieser Pfand sammelnde MENSCH – JA, M E N S C H – da gerade erzählt hat, aber auch echt total nahe. Menno, mir sind voll die Tränen gekommen und ich finde, das sollte man dann auch mal ausdrücken dürfen. Die Welt ist halt ganz schön heavy manchmal, aber eben auch, wie gesagt, unendlich schön! Wenn wir nur wollen, dann können wir das alles doch gemeinsam schaffen. Jeder für sich. Wir haben das Fernsehen, wir haben das Radio, wir haben das Internet, und wir haben die Eisenbahn. Wir haben das Auto, wir haben das Flugzeug und wir haben die Bäume. Wir haben die Blumen, wir haben die Tiere und wir haben das Smartfon. Wir haben die Katzen, wir haben die Vögel und wir haben die Schals. Wir haben die Vollbärte, wir haben die „Ironie“ und wir haben total die lieben Freunde mit total großen, dicken, dampfenden Herzen.

DER PFAND SAMMELNDE MENSCH entnimmt dem JUNIOR CONSULTANT umständlich die Gitarre und zerschlägt sie ganz ungeschickt und langwierig auf dem Boden. Der SENIOR CONSULTANT und der INHABER DER AGENTUR lachen dabei scheinbar schrill und hämisch – sind aber tatsächlich lautlos. Die Bühnenarbeiter laufen nach einiger Zeit zögerlich und ein bisschen verpeilt mit dem Transparent an dem wütenden PFAND SAMMELNDER MENSCH vorbei, um es dem Publikum noch mal zu zeigen? Die anderen wissen nicht so recht, was sie mit sich anfangen sollen.

Das KIND zündet sich eine Zigarette an.

 

als hätte ich angst oder so

 

Auftritt ASSISTENTIN DER GESCHÄFSTFÜHRUNG.

ASSISTENTIN DER GESCHÄFSTFÜHRUNGEntschuldigen Sie bitte, dass ich die Sitzung hier gerade kurz mal stören müsste?

Singt hoch:

oh gott oh gott oh gott
einen superwicht
gen termin hab ich hier nun wohl gestört
und alle schauen sie mich mit ihren großen Augen an
und sie müssen meine müdigkeit bemerken
und dass ich in kurzer zeit so sehr gealtert ahnen sie bereits
und dass ich total überfordert bin
und riesenprobleme mit der cellulite bürde
und unsicherheit lässt mich gewiss sehr unsicher erscheinen
und befindet werde ich gewiss als gar nicht bis nur wenig attraktiv
und ich bin ja auch wirklich viel zu üppig

ALLE MÄNNER
antworten im Gesang eines Gregorianischen Chorales:

oh gott oh gott oh gott
die hat total die geilen Titten in der bluse
ich stell mir vor sie würde die jetzt direkt vor ort hier aufknöpfen
und ihre Euter schön raushängen lassen
und wir holen dann alle unsere Schwänze raus
und dann bläst sie uns erst mal alle schön zusammen einen
und dann darf jeder mal ran und wir stopfen ihr schön alle Löcher zu
und dann spritzen wir ihr zum schluß schön ins gesicht
oh gott wär das jetzt geil
oh gott wär das jetzt geil

INHABER DER AGENTUR Ja Kind, machen Sie schnell, Sie sehen doch, dass wir hier einen wichtiges äh – Strategic Meeting haben!

ASSISTENTIN DER GESCHÄFSTFÜHRUNG Jaha, haha, Entschuldigung noch mal, das tut mir unheimlich leid, aber der schwarze Block steht gerade im Foyer und lässt ausrichten, diese Agentur sei nun mitunter besetzt, gehell?

INHABER DER AGENTUR Der schwarze Block? Was wollen der denn?

ASSISTENTIN DER GESCHÄFSTFÜHRUNG Sie lassen ausrichten, sie wollten Sie enteignen, Ihnen die Kleider vom Leibe reißen und dann wie ein Schwein durch die Straßen treiben.

INHABER DER AGENTUR Ach so, aha. Haha. Ausgezeichnet. Danke. Du da!

SENIOR CONSULTANT Äh, ich?

INHABER DER AGENTUR Schau dir die Leuts unten doch mal an. Vielleicht lässt sich aus denen noch was ’rauskitzeln. Ein Trend. Ein Code. Wie ticken die? Was macht sie aus? Wie bewegen sie sich als Zielgruppe wohin? Wie können wir sie greifen? An den Eiern! Wie können wir deren Message, Gestus, Coolness, Hipness monetarisieren? Kapisch?

SENIOR CONSULTANT Yup.
ab.

JUNIOR CONSULTANT (voll blöd dass der jetzt nicht mir die mission gegeben hat der kann mich echt mal ich bin hier so was von raus so dringend brauch ich den job dann hier auch nicht als wäre ich zu dumm oder so oder als hätte ich angst oder so oder hab ich das etwa ich glaube schon oh gott)

INHABER DER AGENTUR Du da!

JUNIOR CONSULTANT Jawohl, mein Herr?!

INHABER DER AGENTUR Führ die guten Leuts hier in den Panzerbunker. Ich komme bald nach.

JUNIOR CONSULTANT Mein Herr, wir können Sie hier doch nicht allein …

INHABER DER AGENTUR Schweig, du Aas und geh.

JUNIOR CONSULTANT Jawohl mein Herr.

Er und alle andern bis auf den SENIOR CONSULTANT ab ? der horcht und schaut immer noch ins Treppenhaus, was der schwarze Block unten so treibt.

INHABER DER AGENTURSo, her mit dem Report. JETZE.

SENIOR CONSULTANT Ach so, naja, es ist nur die übliche Mischung aus stinkenden Anarchisten, öden Autonomen, greisen Punks, knochigen Indiemilchbärten, langweiligen Linken, verwahrlosten Wendelosern, bierbräsigen Piraten und lallenden Wutbürgeropfern, die da unten Ihren Kopf fordern.

Von unten hört man vereinzelt kläglich Vuvuzelas tönen.

INHABER DER AGENTUR Ach so.

Pause.

SENIOR CONSULTANT Yup.

Pause.

INHABER DER AGENTUR Wie geht’s den Kindern?

SENIOR CONSULTANT Hm? Ach so … nee, hab ich keine.

Pause.

INHABER DER AGENTUR Ach so. Sie Glücklicher. Haha.

INHABER DER AGENTUR und SENIOR CONSULTANT lachen beide büromäßig unecht, dabei schimmert abgründige, hässliche Langeweile durch.

Pause.

INHABER DER AGENTUR Oje, ja. Gähn. Jetzt wird’s dann Zeit für Feierabend.

Komm, lass dich mal umarmen.

 

Dezent verheißungsvolle Militär-Trommelwirbelmusik. Die ASSISTENTIN DER GESCHÄFTSFÜHRUNG tritt ein, feierlich. Hinter ihr die anderen.

ASSISTENTIN DER GESCHÄFSTFÜHRUNG Mein Herr.

INHABER DER AGENTUR Hm?

ASSISTENTIN DER GESCHÄFSTFÜHRUNG Unsere Dependance in Dresden hat gerade angerufen.

INHABER DER AGENTUR Aha. Und nu? Was wollen denn unsere lieben Genossinnen und Genossen aus dem Osten? Haha.

ASSISTENTIN DER GESCHÄFSTFÜHRUNG Die NPD hat um sieben Uhr Ortszeit den Sächsischen Landtag in Dresden besetzt und einen neuen Führer ausgerufen.

Pause.

INHABER DER AGENTUR Hm?

SENIOR CONSULTANT Gloria!

ASSISTENTIN DER GESCHÄFSTFÜHRUNG Ein gewisser Apfel.

INHABER DER AGENTUR Hm?

ASSISTENTIN DER GESCHÄFSTFÜHRUNG Ein Mann namens Apfel habe eben just vom Balkone des Sächsischen Landtages das Vierte Reich ausgerufen und sich im Anschluss daran selbst zu Deutschlands neuem Führer erklärt, meldet unsere Dresdener Dependance. Die Meldung sei auch grad’ über den Deutschlandfunk gesendet worden.

SENIOR CONSULTANT Gloria!

INHABER DER AGENTUR Ein Mann namens Apfel habe eben just vom Balkone des Sächsischen Landtages das Vierte Reich ausgerufen und sich im Anschluss daran selbst zu Deutschlands neuem Führer erklärt, meldet unsere Dependence in Dresden, die Meldung sei auch grad’ über den Deutschlandfunk gesendet worden, sagt die Assistentin der Geschäftsführung. Vom Balkone des Landtags in Dresden. Ein Apfel. Für Deutschland. So einfach. Ganz einfach. Aha.

SENIOR CONSULTANT Gloria!

JUNIOR CONSULTANT ((hä ist das jetzt gut oder schlecht ich weiß grad gar nicht um was es geht und wie ich mich positionieren soll was denn für ein apfel überhaupt was soll das und wieso ruft der senior gloria immer neue positionen ständig muss ich mich anders oder neu oder irgendwie positionieren ich will ja auch nicht dass die gleich merken dass ich gerade überhaupt keine ahnung hab um was es gerade überhaupt geht ich sag also lieber erstmal nichts und höre zu da kann ich noch was lernen)) GLORIA!

INHABER DER AGENTUR Apfel, Apfel. Der Name muss weg.

Pause.

INHABER DER AGENTUR Der Mann kann und darf doch nicht Apfel heißen, wenn er unser neuer Führer werden will.
Hitler hieß ja auch nicht Birne – sondern Hitler.

Pause.

INHABER DER AGENTUR Gott, aber ich sehe hier schon ein riesiges Potenzial: Der Nationalsozialismus endlich wieder salonfähig. Gott. Da kann man gigantisch mit absahnen. Eine Karriere in der Politik kickstarten.

Pause.

Apfel, Apfel. Der Name muss weg. Der Mann kann und darf doch nicht Apfel heißen, wenn er unser neuer Führer werden will. Apfel, Apfel. Da denke ich doch an Steve Jobs.

Pause.

INHABER DER AGENTUR Steve Jobs! Heiland der Wirtschaftsmarketingvertriebskommunikation, Gott der digitalen Entwicklung. Vom Garagennerd zum Wüstenteiler. Der Apfel soll Apple heißen. Der Apfel soll zwanzig Kilo abnehmen. Der Apfel soll eine randlose Brille tragen und Rollkragenpullis. Digitale Überwachung! Das Ausland beruhigen mit oberflächlicher political correctness, wir machen erst einen auf Benetton, der weiche Ansatz, bis die Wehrmacht wieder blitzt und dann der Endsieg! Gott, ich bin der neue Göbbels! Das liegt doch auf der Hand! Der neue Führer wird von einer PR-Agentur beraten! Wir SIND diese PR-Agentur! Ich BIN diese PR-Agentur!

SENIOR CONSULTANT Gloria!

INHABER DER AGENTUR Wenn dieser Mann noch ein Mal Gloria sagt, wird er sofort erschossen.

SENIOR CONSULTANT Oha, hey sorry, das war echt, haha, klar, ich wollte damit ja nur sagen, dass ich die …

INHABER DER AGENTUR Jetzt scheiß dir doch nicht gleich in die Hosen, Kamerad! Wir sind hier doch nicht bei der Gestapo, haha!

SENIOR CONSULTANT Ja, haha, wollts grad sagen.

JUNIOR CONSULTANT Hm. Wir könnten doch den DG Enlargement Communications Contract für die Europäische Kommission einfach umschreiben – das Ziel ist da doch auch die Osterweiterung. Wir müssten das Rad also nicht neu erfinden. Ein bisschen copy-pasting, ein paar Mood Boards für die Zielgruppenanalyse, die dann auch bei den Selektionskriterien später helfen könnten. Titel: “Yes We Can, Finally – New Great Germania 2015: Enlargement throughout Europe and Beyond.”

Pause.

INHABER DER AGENTUR Mensch. Klasse, junger Freund. Sehr gut! Menschenskinder, welch‘ Inspiration! Herrschaftszeiten! Gut gemacht! Ja sagamal! Du, ich beförder dich hiermit direkt vom Junior Consultant zum Consultant!

SENIOR CONSULTANT Jahaaa, find ich auch, total die geniale Idee – super, voll gut. Echt. Ich freu mich wirklich auch sehr authentisch für dich, du hast dich klasse entwickelt. Und hey – sorry, wenn ich manchmal etwas pissich war – ich hab’s nur gut gemeint, es war immer nur für dein Bestes. Und hey – schau dich jetzt an! Komm, lass dich mal umarmen.

ASSISTENTIN DER GESCHÄFSTFÜHRUNG Wahnsinn, ich hab jetzt nicht alles im Einzelnen verstanden, also um was es geht, aber das ist ja auch konzeptseitig und nicht im Servicebereich. Ich finde du siehst aber echt gut aus heute, und du bist sowieso total intelligent und witzig und muskulös – oder zumindest wirkst du muskulös – und eigentlich bin ich heimlich in dich verliebt und hab oft Sexfantasien mit dir. Haha, ich Dummerle!

DIE REINIGUNGSKRAFT Ich finde, du bist mutig. Du hast auch so einen Working-Class-Charme, und bei deiner ganzen Männlichkeit (du bist bestimmt behangen wie ein Ross – und wenn nicht – auch egal) sehr schöne Mädchenmandelaugen. Also, wenn du mal abends im Büro entspannen willst – dann komme ich nach dem Saugen noch mal vorbei und blas dir schön einen.

DER PFAND SAMMELNDE MENSCHJunge. Du bist nicht mein Sohn. Aber in der alten linken Eckkneipe, wo wir echten Männer im schattigen, lauschigen Kreuzberg abends nach der Maloche bis tief in die Nacht noch ehrliche Biere und Schnäpse trinken, und wo ruppiger doch freundlicher Humor uns Genossen verbindet, bist du immer herzlich willkommen. Und zwar als echter Bruder.

KIND Kippe?

JUNIOR CONSULTANT Danke, ihr seid echt lieb. ((das ist der glücklichste moment in meinem ganzen leben am liebsten würde ich jetzt weinen oder sterben oder am besten weinend sterben))

INHABER DER AGENTUR Na also, Ende gut, alles gut. Heil Apfel!

ALLE Heil Apfel!

 

Das Stück als PDF öffnen, speichern, drucken

1 Thought.

  1. Pingback: survival + (English Version) | Kennedy Calling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.