Elternzeit, Baby! (Tag 7)

A day in the life:

6:00. Baby wacht auf. Hustet. Fläschchen, Windelwechsel. Spielen.

09:00. Gemeinsames Frühstück.
Kennedy junior: 1/2 Banane (gevierteilt & gespalten), 1/2 Joghurt.
Kennedy senior: Müsli mit 1/2 Banane.

09:30. Erste Babysiesta des Tages im Tragetuch auf Seniors Rücken. Senior erledigt lustlos einigen Haushaltskram, dann Steh-Surfen mit Fon.

10:30. Baby wacht auf, exzellente Laune. Spielen. Jauchzen. Tirilieren.

10:50. Nächste kleine Mahlzeit weil Fenkid-Kurs ansteht.

11:15. Kind dick einpacken, dann raus in den Schnee.

11:30. Tagesaktion: Fenkid-Kurs in der Nansenstraße. Ich bin der einzige Mann. Singen, spielen, tirilieren. Mütter erzählen von Sorgen und Problemen, die wir bereits hinter uns haben.  Dafür haben wir aber neue (Grippe, Zahnwuchsschmerzen, Dauerschnupfen, Dauerhusten, alles gern in Kombination, etc.). Maxime würde am liebsten den ganzen Kurs lang kopfüber gehalten werden und die Welt von unten betrachten.

12:30. Kursende. Kind dick einpacken, raus in den Schnee, zu Edeka einkaufen. Kind nutzt den Schneesturm-Marsch für ein Nickerchen.

13:00. Wieder zuhause. Baby pennt weiter im Tragetuch.

13:30. Réveil. Mittagessen: Karotten-Kartoffel-Brei. Maxime nimmt selber den Löffel in die Hand und macht das richtig gut. Dann Gemüseschlacht. Senior & C.: stolz.

14:00. Spielen, Musik, lachen, jammern, hauen, beißen, heulen, weinen, kichern, lachen, windeln, nörgeln, kuscheln, nörgeln, jammern, Zahnschmerzen.

16:30. Gouté: Dinkel-Apfelbrei.

17:00. Siesta im Tragetuch auf Senior-Wampe. Surfen mit Fon.

18:00. Apfelrote Zahnschmerzbacken. C. und Maxime skypen mit Tante Christine in Chicago. Dort hat es -20°Celsius. Seit einem Monat. Kennedy kocht.

19:00. Abendessen: Zucchini-Kartoffel-Suppe.

19:30. Baby auf Schoß, wir schauen uns sein Lieblingsbuch an, in dem Tiere Instrumente spielen, (antippen -> Sound). Maxime mag den Geige spielenden Kater am liebsten und quietscht mit.

19:40. Zähneputzen (keine Chance), Massageversuch (gescheitert), Pipi auf Body beim Wechseln (Gequängel), Salzwasserlösungs-Schuss durch beide Nasenlöcher (Geheul), Fläschchen, lights out. Gutenachtlieder, singen, summen, seufzen, atmen.

20:00. Das Baby schläft in Zwiebeldunst. Abspülen, aufräumen, etc.
Rückenschmerzen. Sofa.

Ausblick: 22:30. -> K.o ins Bett, lesen, 23:00 lights out. Sofort Tiefschlaf bis 6:00 Uhr (optimal, keineswegs die Regel).

Voilà.

This is a song Maxime really likes:

2 Thoughts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.